4 Tipps für die alleinerziehende Mutter

4 Tips for the Single Working Mom

 

Diese vier Schritte sind ein guter Anfang.

1. Wisse, dass du nicht allein bist.
Frauen machen heute rund 47 Prozent der amerikanischen Belegschaft aus. Schätzungsweise 70 Prozent der amerikanischen Mütter mit Kindern unter 18 Jahren sind laut US-Arbeitsministerium erwerbstätig, und 75 Prozent dieser Gruppe sind Vollzeitbeschäftigte.

Natürlich haben fast alle berufstätigen Mütter zu Hause die Verantwortung für die „zweite Schicht“: Fürsorge für Kinder, Haushalt, Kochen, Putzen, Fürsorge für Angehörige, Umgang mit der Gemeinschaft und mehr. Einige von uns haben Hilfe von einem Partner, andere nicht. Und diejenigen von uns, die alles alleine machen, werden oft bis zum Äußersten belastet, um alles in Ordnung zu bringen.

Laut einer Studie von Pew Research sehen sich 8 von 10 befragten Erwachsenen einem starken Druck ausgesetzt, ein betroffenes Elternteil zu sein (im Vergleich zu nur 56 Prozent, die dasselbe über Männer sagten). Eine Studie über die Mutterschaft von Welch aus dem Jahr 2018 ergab, dass der durchschnittliche Arbeitstag einer Mutter um 18.23 Uhr beginnt und erst um 20.31 Uhr endet. Und vergessen wir nicht: Unsere Arbeit hört nicht auf, wenn das Wochenende kommt oder ein Feiertag kommt.

2. Zählen Sie Ihre Erfolge.
Nehmen Sie ein Blatt Papier heraus und erstellen Sie eine Liste Ihrer Aktivitäten in der letzten Woche. Beginnen Sie mit Ihren Arbeitsaufgaben, die sowohl weltlich als auch bemerkenswert sind. Beginnen Sie dann mit der Auflistung Ihrer Haushalts- und Kinderbetreuungsaufgaben. Fügen Sie diese dritte Ladung Wäsche und die zweite Lesung einer Lieblingsgeschichte vor dem Schlafengehen hinzu (diejenige, in der Sie auf Wunsch alle Stimmen der Charaktere vorgetragen haben).

Vergessen Sie nicht die nahrhaften Mahlzeiten, die Sie zubereitet haben, die Lebensstunden, die Sie unterrichtet haben, die angemessene Disziplin, die Sie verteilt haben, das Aufnehmen all dieser lästigen Legos. Und schließlich alles, was Sie getan haben, um für sich und andere zu sorgen: die Hautpflege, die Sie pflichtbewusst durchgeführt haben, obwohl es 23:00 Uhr war. und du warst todmüde; diesen Anruf, den Sie bei der Tante getätigt haben, mit der Sie seit einiger Zeit nicht mehr gesprochen haben; Ihre erfolgreichen Bemühungen, die Donuts im Pausenraum zugunsten eines gesunden Mittagessens zu vermeiden.

Wenn Sie dann Ihre Erinnerungen der Woche durchgegangen sind, um alles, was Sie getan haben, zu dokumentieren, treten Sie einen Schritt zurück und sehen Sie sich die Liste als Außenstehender an eine Frau, die es tötet. Ein Superheld aus dem wirklichen Leben.

3. Fordern Sie Leistungen für berufstätige Eltern.
Zum Glück wacht eine wachsende Anzahl von Unternehmen mit den Arbeitsbedürfnissen von alleinerziehenden Müttern auf. Intelligente Unternehmen erweitern ihre Leistungen und ihre Unternehmenskultur, um den besonderen Herausforderungen der Eltern gerecht zu werden, und profitieren von konkreten Vorteilen (einschließlich eines besseren Engagements der Mitarbeiter und geringerer Fluktuation, wie bei Google zu sehen). Hinzu kommen Unternehmen wie Nike und Patagonia, die ihren Mitarbeitern eine Kinderbetreuung vor Ort anbieten – eine große Attraktion für alleinerziehende Mütter und Eltern insgesamt.

Kleinere Unternehmen können sich eine Kindertagesstätte vor Ort nicht unbedingt leisten.

  • Stillräume / Lagerung
  • Flextime-Optionen
  • Bezahlter Mutterschaftsurlaub / Adoptionsurlaub
  • Back-up Kinderbetreuung

Mütter (und Väter) sollten auf diese Vorteile drängen und ihren Arbeitgebern positives Feedback geben, wenn sie diese erhalten. Ein sicherer Ort, an dem Sie Ihr Kind an den Bundesfeiertagen lassen können, die zum Beispiel viele Unternehmen nicht anbieten, kann ein großer Stressabbau sein.

4. Feiern Sie sich.
Für alles, was Sie in dieser Woche getan haben, und für alles, was Sie im Laufe Ihres Lebens getan haben, haben Sie mehr als nur ein Klopfen auf den Rücken verdient. Ehrlich gesagt, verdienen Sie eine Tiefenmassage, eine Flasche Rosé und ein ununterbrochenes Netflix-Binge. Aber wenn diese Dinge heute nicht möglich sind, nehmen Sie sich einen Moment Zeit und nehmen Sie Ihre Bemühungen ernst.

Lassen Sie sich nicht von den kritischen Stimmen – ob außen oder innen – stören. Möglicherweise tun Sie nicht alles, was Sie am liebsten tun würden, Sie sind jeden Tag müde und haben manchmal das Gefühl, dass Sie versagen. Aber ich bin hier, um Ihnen zu sagen, dass ich Ihre Erfolge und Ihre Opfer sehe und viele andere auch. Der alleinerziehenden berufstätigen Mutter, die von der mangelnden Unterstützung an ihrem Arbeitsplatz entmutigt ist, oder der Mutter, die verzweifelt nach einer helfenden Hand greift, sage ich: Sie sind mächtiger, als Sie sich vorstellen können. Und Sie demonstrieren jeden Tag Ihre beeindruckende Kraft.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *